Vor

eBook: Mieten und Vermieten PDF

Star Rating (0)

Hersteller F.A.Z.-Archiv

Artikel-Nr.: 13649314

ISBN: 978-3-89843-405-8

Erscheinungsdatum: 29.01.2020

 

Als Sofortdownload verfügbar

4,50 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "eBook: Mieten und Vermieten | PDF"

Fast täglich können wir lesen, dass die Wohnungsmieten in Deutschland steigen – in Großstädten gar ins Unermessliche. Bezahlbarer Wohnraum fehlt, Sozialwohnungen werden immer mehr zur Mangelware. Einfach ins Umland ziehen hilft auch nicht – auch dort wird das Wohnen immer teurer, weil auch andere auf diese Idee kommen. Warum also nicht vom Mieter zum Eigentümer werden? Angesichts der offenbar dauerhaft niedrigen Zinsen eigentlich keine schlechte Idee. Sicherlich, die Preise sind nach dem zehnjährigen Immobilienboom hoch. Doch zumindest in den besseren Lagen spricht vieles dafür, dass der Wert der Wohnung oder des Hauses künftig eher noch steigt. Was also spricht dafür, weiterhin zur Miete zu wohnen?

Erstaunlicherweise eine ganze Menge. Deutschland ist ein Mieterland und wird es bleiben. Rund die Hälfte der Deutschen wohnt zur Miete, in keinem anderen Land der Europäischen Union ist der Anteil höher. Das hängt mit dem hochentwickelten Mietmarkt zusammen: Vor allem in den Städten ist das Angebot an Mietwohnungen aller Art äußerst hoch. Zudem werden Mieter gesetzlich besonders geschützt: Wer seine Miete pünktlich zahlt, dem kann nicht gekündigt werden – mit einer Ausnahme: Wenn der Vermieter Eigenbedarf anmeldet. Das gilt allerdings nicht für Wohnungsgesellschaften. Demgegenüber haben Eigentümer mit meist staatlich bedingten Widrigkeiten zu kämpfen. Das beginnt mit
der Grunderwerbsteuer beim Kauf. Regelmäßig fällig wird die – demnächst möglicherweise deutlich höhere – Grundsteuer.

Die ökologischen Auflagen beim Bau oder bei der Sanierung werden immer teurer, demnächst könnte eine deftige CO2-Auflage folgen. So manche Stadtverwaltung verbietet inzwischen Luxusmodernisierung, wozu mancherorts schon das zweite Waschbecken im Bad zählt. Die immer rigider werdenden staatlichen Eingriffe in den Wohnungsmarkt – Mietpreisbremse, Mietendeckel - nutzen dagegen erst einmal den Mietern. Doch das gilt – wie so vieles - nur vordergründig.

 

Inhaltsverzeichnis

  • Editorial
  • Kein Zugriff auf die eigene Wohnung
  • Das große Leid der kleinen Vermieter
  • Was ist eigentlich sozial?
  • Deutschland rückt zusammen
  • Der Wasserhahn leckt schon wieder
  • Wenn die Miete ausbleibt
  • Wann darf mein Vermieter die Miete erhöhen?
  • Höhere Mieten für alle!
  • Sorgenfreies Wohnen. Zu alt für einen Umzug?
  • Eigenbedarfskündigung wird schwieriger
  • Möbel oder Mietpreisbremse?
  • Arbeiten in der Wohnung?

 

Titel

 Mieten und Vermieten

Medientyp

 F.A.Z.-Dossier im Format PDF

Besonderheiten

 Frankfurter Allgemeine Dossier 4

Umfang

 26 Seiten, 14 Illustrationen, 3,6 MB

ISBN

 978-3-89843-405-8

Technische Voraussetzungen

 Computer oder PDF-fähiges Lesegerät

 
 

Kundenbewertungen für "eBook: Mieten und Vermieten | PDF"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.